Sonnenplatz Großschönau | A-3922 Großschönau, Sonnenplatz 1 | T: 00432815/77270



Sonnenplatz Großschönau - We build the future!
Menü

 

 

Press


 

pdf-Datei
330 kB

E-MOBILITÄT ERLEBEN MIT DEM SONNENPLATZ GROßSCHÖNAU

Zahlreiche Besucher erkundeten beim Saisonstart am Palmsonntag die Erlebnis-Ausstellung SONNENWELT in Großschönau und nutzten die Möglichkeit, Elektro-Fahrzeuge zu testen. Getestet wurden nicht nur E-Autos wie der Renault Zoe oder der Kia Soul, sondern auch Elektrofahrräder und eine "E-Vespa".


pdf-Datei
50 kB

JAPANISCHE GÄSTE AM SONNENPLATZ GROßSCHÖNAU

Zahlreiche Professoren der Hitotsubashi Universität aus Tokio in Japan besuchten in Großschönau nicht nur die SONNENWELT und das Passivhausdorf, sondern informierten sich auch über Regionalentwicklungen am Beispiel der Marktgemeinde Großschönau. Besonders beeindruckt war die Studiengruppe den vielen Dorferneuerungsprojekten durch Vereine und freiwillige Personen.


pdf-Datei
210 kB

SONNENPLATZ ALS REFERENT IN HOCHKARÄTIGEM WORKSHOP

Beim "Stadt der Zukunft"-Themenworkshop, veranstaltet durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, stand das Thema "Der Strom von nebenan" im Mittelpunkt.
Sonnenplatz Großschönau durfte auf Empfehlung der ÖGUT (Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik) bei diesem Workshop die Ergebnisse des Projektes "Eigenlast Cluster" vorstellen. Mehr als 150 Teilnehmer aus Forschungseinrichtungen oder von Energieversorgern lauschten in der Urania in Wien dem abwechslungsreichen Programm, wie man die Stromerzeugung dezentraler gestalten kann.


pdf-Datei
160 kB

STARTSCHUSS FÜR NACHHALTIGES BAUEN UND WOHNEN MACHT SCHULE

Bei einem Kick-off Meeting fanden sich kürzlich zahlreiche Vertreter der regionalen Schulen im Forschungs- und Kompetenzzentrum ein. Sonnenplatz Großschönau wird in Zusammenarbeit mit den Schulvertretern in den nächsten 16 Monaten gemeinsam am vom BMVIT beauftragten Projekt "Nachhaltiges Bauen und Wohnen macht Schule" arbeiten. Dieses Projekt baut auf das Vorprojekt "Hänschen lernt" auf, welches zum Ziel hatte, das Thema Klimaschutz in der Schule zu integrieren und die Kinder für ein energieeffizientes und klimaschonendes Leben zu sensibilisieren.


pdf-Datei
150 kB

STARTSCHUSS KLIMASCHULEN PROJEKT

Die Klima- und Energiemodellregion Krems führt gemeinsam mit Kremser Schulen ein Projekt zur Bewusstseinsbildung für Energiesparen und Einsparungspotentialen in Schulen, Öffentlichen Gebäuden, Betrieben und Haushalten durch. Als erste Aktion besuchten mehr als 100 Schüler die Erlebnis-Ausstellung SONNENWELT in Großschönau. Dort wurden den Schülern der VS Lerchenfeld, des Poly Krems, der HTL für Hochbau und der HAK Krems nicht nur interessante Fakten zum Thema Energie erklärt. Sie durften auch an einer Zeitreise durch die Lebensgewohnheiten der Menschen durch die Jahrhunderte teilnehmen.


pdf-Datei
150 kB

SEMINAR FÜR PÄDAGOGEN AM SONNENPLATZ

Die Energie- und Umweltagentur NÖ konnte beim Seminar "Abenteuer Essgeschichten" am Sonnenplatz Großschönau mehr als 25 Pädagoginnen begrüßen. Im Anschluss an das Seminar besuchten die Teilnehmer die SONNENWELT Großschönau, wobei sie besonders von der Sonderausstellung "Der Hungrige Planet" begeistert waren.


pdf-Datei
150 kB

DELEGATION AUS LEIPZIG AM SONNENPLATZ

Eine Delegation der WKNÖ unter Leitung von Spartenobfrau Scheichelbauer-Schuster und der Handwerkskammer Leipzig besuchte jüngst den Sonnenplatz Großschönau. Die Delegation aus Leipzig war vom vielfältigen Angebot am Sonnenplatz Großschönau begeistert.


pdf-Datei
160 kB

JAHRESRÜCKBLICK 2013

Seit nunmehr knapp zehn Jahren bündeln sich die zahlreichen Aktivitäten der Gemeinde Großschönau im Bereich Energie am Sonnenplatz Großschönau. Nach dem 1. Europäischen Passivhausdorf zum Probewohnen und dem Forschungs- und Kompetenzzentrum für Bauen und Energie konnte 2013 die neue einzigartige Erlebnis-Ausstellung SONNENWELT fertiggestellt und feierlich eröffnet werden. Tausende Besucher begaben sich bereits auf die spannende Zeitreise entlang der Menschheitsgeschichte der letzten 10.000 Jahre vom Nomadentum bis in die Zukunft.


pdf-Datei
370 kB

DÄMMWETTE IN GROßSCHÖNAU

Als erster Standort im Waldviertel beherbergte der Sonnenplatz Großschönau die Dämmwette der NÖ Energieberatung. Von 1. Oktober 2012 bis 31. März 2013 standen zwei Modellhäuser am Sonnenplatz und trotzten den Waldviertler Winter. Eines mit sehr guter Dämmung, das andere mit wenig Dämmung, wie sie der Bauweise der 70er Jahre entspricht. Ein kleiner Ofen hielt die Innentemperatur auf behagliche 21°C.


pdf-Datei
26 kB

ERFOLGSLAUF AM SONNENPLATZ GEHT WEITER

Im Jahr 2012 konnte der Sonnenplatz Großschönau besondere Höhepunkte feiern und einzigartige Auszeichnungen für das laufende Engagement in Empfang nehmen.


pdf-Datei
15 kB

KOMPETENZZENZRUM ERHIELT klima:aktiv GOLD

Im Rahmen der 11. schönauerExpertentage konnte der Sonnenplatz Großschönau die klima:aktiv-Auszeichnung in Gold für den Bau des Forschungs- und Kompetenzzentrums für Bauen und Energie entgegennehmen.


pdf-Datei
24 kB

ERFOLGREICHES JAHR FÜR SONNENPLATZ

2011 war am Sonnenplatz Großschönau ein besonders arbeitsreiches Jahr, in dem vieles erreicht werden konnte.


pdf-Datei
30 kB

FORSCHUNGS- UND KOMPETENZZENTRUM ERÖFFNET

Die feierliche Eröffnung des Forschungs- und Kompetenzzentrums für Bauen und Energie am Sonnenplatz Großschönau fand am 16. November 2011 im Beisein von mehr als 350 Fest- und Ehrengäste statt.


pdf-Datei
15 kB

SONNENPLATZ BEGRÜßTE 4444. PROBEWOHNER

Im Mai feierte das 1. Europäische Passivhausdorf am Sonnenplatz Großschönau seinen 4. Geburtstag und jetzt gab es erneut ein Jubiläum: am vergangenen Wochenende konnte der 4444. Probewohner am Sonnenplatz begrüßt werden.


pdf-Datei
12 kB

ZWEITES PASSIVHAUS-ZERTIFIKAT AM SONNENPLATZ GROßSCHÖNAU

Im Rahmen der Eröffnung der 26. BIOEM, die von 23. bis 26. Juni 2011 in Großschönau über die Bühne ging, konnte wieder ein Passivhauszertifikat des Passivhausinstitutes Darmstadt für das Haus Schiller an die Errichterfirma Franz Schiller GmbH, vertreten durch Bauleiter Ing. Karl Hohneder, offiziell überreicht werden.


pdf-Datei
12 kB

KEIN ATOMSTROM - SONNENPLATZ ZEIGT WIE

Die Debatte rund um Strom aus Atomkraftwerken ist zu Zeit in vollem Gange. Durch die Katastrophe in Japan wird immer wieder gefordert, die Kraftwerke in der näheren Umgebung von Österreich zu schließen. Besonders jene in Temelin, Dukovany (CZ), Bohunice, Mochovce (SK), Paks (HU), Krisko (SL) und Isar (DE) stellen im Ernstfall eine direkte Bedorhung für Österreichs Bürgerinnen und Bürger dar.


pdf-Datei
4 MB

1. PLATZ BEIM NÖ BAUPREIS 2010

Der bereits zum fünften Mal vergebene NÖ Baupreis geht an ein Gemeinschaftsprojekt von Modern Bauen und Trepka. Das Einfamilienhaus der Fam. Maßinger in St. Pölten konnte sich unter 70 eingereichten Projekten durchsetzen und überzeugte die Jury durch hervorragende Ausführungsqualität und Vorbildwirkung.

Das Land Niederösterreich und die Landesinnung Bau NÖ loben jährlich den NÖ Baupreis für Hochbauten jeder Art aus. Teilnahmeberechtigt dazu sind sowohl Bauherren als auch Partner und Bauausführende.


pdf-Datei
1,9 MB

9. SCHÖNAUER EXPERTENTAGE 18. | 19. NOVEMBER 2010

Der diesjährige Fachkongress stand unter dem Thema "Strategien für eine verantwortungsbewusste Zukunft - Energieeffizientes Bauen und thermisches Sanieren in Zeiten des Klimawandels".

Dabei wurde erneut die Aktualität des Passivhauses aufgegriffen. Denn obwohl Österreich einen hohen Anteil an erneuerbaren Energien hat und seine vorhandenen Ressourcen gut einsetzt, ist es doch viel einfacher, erst gar keine Energie zu verbrauchen!


pdf-Datei
5 MB

GROßSCHÖNAU GEWINNT KLIMASCHUTZPREIS

Die Klimaschutzgemeinden 2010 stehen fest: Als einzige Gemeinde Niederösterreichs erhielt die Marktgemeinde Großschönau die Auszeichnung zur Klimaschutzgemeinde in der Kategorie bis 1.500 Einwohner.
Bei der Preisverleihung am 18.10.2010 im Wiener Konzerthaus belegte Großschönau den zweiten Platz in seiner Kategorie und zählt somit zu einer Auswahl an besonders innovativen und vorbildhaften Gemeinden in den Bereichen erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung.


pdf-Datei
3,5 MB

SONNENPLATZ GROßSCHÖNAU ERHIELT ERSTES PASSIVHAUS-ZERTIFIKAT

Am 10. September 2010 fand die Mitglieder- und Generalversammlung der IG Passivhaus Ost am Sonnenplatz Großschönau statt. In diesem Rahmen erfolgte die offizielle Übergabe des PHI-Zertifikates (Passivhausinstitut Darmstadt) für das Haus O[p]taeder durch DI Dr. Bernhard Lipp (Institut für Baubiologie) an die Errichterfirma. vertreten durch Ing. Josef Wieder (GF Modern Bauen Bau GmbH).


pdf-Datei
2,4 MB

GRUPPE AUS RUSSLAND AM SONNENPLATZ

Auf Einladung der Wirtschaftskammer war eine Delegation aus Russland durch Österreich unterwegs.
Dabei besuchte die Gruppe, bestehend aus Managern russischer Bauunternehmen und Planungsbüros, am 25. Juni 2010 auch das Passivhausdorf am Sonnenplatz Großschönau.


pdf-Datei
2,4 MB

UMDENKEN JETZT

Anlässlich eines Waldviertel-Aufenthaltes besuchte die renommierte Klimaforscherin Univ. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb am 11. Mai 2010 den Sonnenplatz Großschönau.


pdf-Datei
202 kB

KINDER-MALWETTBEWERB
"PASSIVHAUS ZUM SELBERMALEN"

Das Österreich-Haus bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver (Kanada) wurde als Passivhaus errichtet. Unter dem Motto "Weißt du was ein Passivhaus ist?" wurden unsere Jüngsten bei einem Malwettbewerb der IG Passivhaus dazu eingeladen, ihre Ideen für ein energiesparendes Olympiahaus zu Papier zu bringen.
Schließlich gestalten die Kinder unsere Zukunft und sind die Baufrauen und Bauherren von Morgen.


pdf-Datei
1,2 MB

SPAREN SIE SICH DAS HEIZEN

Durch entsprechend bauliche Maßnahmen ist eine beachtliche Heizkosten-Ersparnis zu erzielen. Am Sonnenplatz Großschönau (NÖ) wird gezeigt, wie´s geht.
Der Winter hat uns noch immer fest in Griff und die damit verbundene Heizperiode dauert weiterhin an.
Doch das beste Heizsystem nützt nichts, wenn die Wärme durch Fenster, Mauer und Decken entweicht. Aus diesem Grund ist einer energieeffiziente Bauweise das um und auf beim Hausbau.



 


 
Sonnenplatz Großschönau
A-3922 Großschönau, Sonnenplatz 1
T: +43 (0) 2815/77270 | F: +43 (0) 2815/77270 DW 40
E: office[at]sonnenplatz.at  | office[at]probewohnen.at
I: www.sonnenplatz.at | www.probewohnen.at
 

 

Sonnenplatz Großschönau
A-3922 Großschönau, Sonnenplatz 1
T: +43 (0) 2815/77270 | F: +43 (0) 2815/77270 DW 40
E: office[at]sonnenplatz.at  | office[at]probewohnen.at
I: www.sonnenplatz.at | www.probewohnen.at
 

Flag Austria
british flag
czech flag